Freisprechung Glaser-Innung Niedersachsen am 21.06.2016

In diesem Jahr fand die Freisprechungsfeier der Glaser-Innung Niedersachsen am 21. Juni in den Räumen der Handwerkskammer Hannover statt.
Landesinnungsmeister Uwe Horn begrüßte die angehenden Gesellen, Gäste, sowie die Angehörigen und Meister der Freizusprechenden, die bis auf wenige Ausnahmen an der Veranstaltung teilgenommen haben.
Von der Berufsbildenden Schule 3 in Hannover war StRa Adrian Wojtasiak, der die Lehrlinge betreut hatte, sowie Glasermeister und Glasbautechniker Tim Veersmann, verantwortlich für die Durchführung der Überbetrieblichen Ausbildung im Förderungs- und Bildungszentrum der Handwerkskammer Hannover, anwesend.
LIM Horn zeigte sich erfreut über die Leistungen, die in diesem Prüfungsjahr erbracht wurden und machte deutlich, dass eine abgeschlossenen Berufsausbildung das beste Kapital für die Zukunft ist.

Geschäftsführer Roger Möhle ging in seinen Ausführungen auf die Besonderheiten der Organisation des Gesellenprüfungsausschusses der Glaser-Innung Niedersachsen ein.
Bei einer landesweiten Prüfung, in deren Bereich sich sechs Handwerkskammern befinden, bedarf es schon einer speziellen Zusammenarbeit aller Beteiligten.
17 Prüflinge stellten sich der Aufgabe, 12 konnten die Prüfung positiv abschließen.   

StRa Adrian Wojtasiak nahm ein letztes Mal sein Klassenbuch hervor und stellte die Anwesenheit der Schüler fest.
Das heute alle anwesend seien, habe ihn nicht überrascht, bemerkte er mit einem leichten Schmunzeln.
„Ihr seid nicht am Ende des Lernens, sondern müsst euch durch Weiterbildung der technologischen Entwicklung anpassen“, gab er den frisch gebackenen Gesellen mit auf dem Weg.  

Mit der Übergabe des Gesellenbriefes wurden die ehemaligen Lehrlinge  mit den Worten „Hiermit spreche ich Dich frei“ in den Gesellenstand gehoben.
Unterstützt durch eine  Bild-Präsentation, wurde den Anwesenden der Prüfling mit seinem Gesellenstück gezeigt.
Besondere Leistungen wurden anschließend hervorgehoben.

Von der HWK Braunschweig Phillip Wentzel , Ausbildungsbetrieb Glaserei & Kunsthandel Wentzel aus Clausthal-Zellerfeld.
Von der HWK Hannover, Robin Falke, Ausbildungsbetrieb Wedetherm Wessarges GmbH aus der Wedemark.

Als Prüfungsbester von der HWK Hannover mit 175,7 von 200 Punkten wurde Lukas Meyer, Ausbildungsbetrieb Glaserei Meyer aus Ronnenberg ausgezeichnet.
Er bekam einen Gutschein über 150 EURO aus dem Fördertopf der Fachvereinigung Jungglaser Niedersachsen.
Die Fachvereinigung hatte sich 2012 aufgelöst und das Restguthaben nach Mitgliederbeschluss der Glaser-Innung Niedersachsen zur Verfügung gestellt, damit sie besondere Leistungen der Gesellenprüfungen würdigen kann.
Robin Falke und Phillip Wentzel wurde ebenfalls ein Gutschein über 150 EURO von der Glaser-Innung Niedersachsen überreicht.
Ebenfalls gewürdigt wurde die Leistung von Erwin Unruh, Ausbildungsbetrieb Porta Glas Design GmbH aus Porta Westfalica.
Er hatte seine Prüfung um ein halbes Jahr vorgezogen und im Januar die Gesellenprüfung mit gut abgelegt.
Ihm wurde das Tabellenbuch zur Glasbemessung DIN 18008 überreicht.

Als Schirmherr dieser Veranstaltung war Landesinnungsmeister Uwe Horn sehr beeindruckt.
Ein insgesamt positives Ergebnis der diesjährigen Gesellenprüfung mache ihm Mut.
Eine abgeschlossene Ausbildung ist nach wie vor das beste Kapital für die eigene Zukunft und auch für die Zukunft eines Berufes, denn mit qualifizierten Gesellen, die bereit sind, sich der technologischen Entwicklung anzupassen, ist die Zukunft des Glaserberufes gesichert.
Schließlich forderte er auch Mut zur Weiterbildung und hob besonders hervor, dass für gute und verantwortungsbewusste Gesellen in jeder Firma Platz ist.
Anschließend bat er alle Beteiligten zum obligatorischen Gesellenschmaus.

Zur Bildergalerie

Aktuelles

Energiekostenzuschlag/Mautgebühr
z.Zt. 0,20 €

03. & 04.11.2017
Fenstertage in Karlsruhe

zur Seite Aktuelles

Kontakt

Glaser-Innung Niedersachsen
Im Winkel 5
31180 Giesen
Fon +49 (0) 50 66 90 16 916
Fax +49 (0) 50 66 90 16 917
E-Mail
Sitemap
Impressum