Mitgliederversammlung Glaser-Innung Niedersachsen am 20.03.2015 in Hannover

Dass die Glaser-Innung Niedersachsen eine starke Gemeinschaft ist, konnte Landesinnungsmeister Uwe Horn am 20. März 2015 bei der Mitgliederversammlung in Hannover unter Beweis stellen. Von 113 Innungsmitgliedern waren 57 anwesend. Mit den Fördermitgliedern und Partner der Glaser-Innung Niedersachsen, sowie den Gästen nahmen 91 Personen an der Veranstaltung teil.

Erstmals konnte LIM Horn den Landesinnungsmeister Arnd Steyer aus Sachsen, die Kollegen Sven Klingele aus Berlin und Ralf Gutte aus Bremen begrüßen. Sein Bericht befasste sich überwiegend mit der im Januar 2015 stattgefundenen Klausurtagung des Vorstandes am 8. und 9. Januar in Bad Bevensen.

Zielsetzung 2018 war das Motto der Klausurtagung. Hier ging es um fachliche, verbandsspezielle  und personelle Entscheidungen für die Zukunft.

In dem Nachruf auf Ehrenlandesinnungsmeister Klaus Szwillus würdigte Geschäftsführer Roger Möhle, langjähriger Weggefährte von Klaus Szwillus in der Verbandsarbeit und Freund der Familie, den Einsatz von Klaus Szwillus in der Verbandsarbeit. 38 Jahre Verbandsarbeit für das Glaserhandwerk stehen hinter der Person Klaus Szwillus.

Anschließend wurde das Protokoll der Tagung vom 10. Oktober 2014 mit einer Stimmenthaltung genehmigt. Mit dem gleichem Ergebnis wurde auch die Jahresrechnung 2014 genehmigt.

Danach hatten die Fördermitglieder und Partner der Glaser-Innung Niedersachsen das Wort. Herr Stephan Jürgens von Bartelt Glas Berlin, Frau Christine Wenk und Herr Michael Quast von der VGH Versicherung Hannover und Herr Michael Steinmetz von der Schlüterschen Verlagsgesellschaft hatten die Gelegenheit, Aktuelles aus ihrem Unternehmen vorzustellen.

Nach der Mittagspause und dem Gedankenaustausch konnte Frau Rechtsanwältin Cornelia Höltkemeier, Geschäftsführerin der Landesvereinigung Bauwirtschaft Niedersachsen e. V. mit den Themen Widerrufsrecht des Verbrauchers und der Dokumentationspflicht zum gesetzlichen Mindestlohn die Anwesenden auf den aktuellen Stand bringen. Auf brillante Art und Weise zeigte sie den Anwesenden auf, wie sie mit diesem Themen umzugehen haben.

In der anschließenden Kaffeepause sorgte das Thema Widerrufsrecht und Dokumentationspflicht noch für ausreichenden Gesprächsstoff.

Den Abschluss der Tagung gestaltete Dipl. Ing. (FH) Eberhard Achenbach mit seiner Interpretation der DIN 18008. Es herrsche eine totale Verunsicherung bei den glasverarbeitenden Betrieben. Hier ist schnellstens Abhilfe zu schaffen, um die entsprechenden Gremien über diese Situation zu unterrichten. Seitens der Glaser-Innung Niedersachsen wurde ein Schreiben an das DIBt in Berlin und an das zuständige Ministerium in Niedersachsen versandt. Den Landesinnungsmeistern wurde ebenso dieses Schreiben zur Kenntnis gegeben.

Landesinnungsmeister Uwe Horn schloss um 18.30 Uhr die Veranstaltung und dankte allen Beteiligten für ihre aktive Mitarbeit.

Die nächste Tagung wird am 23. und  24. Oktober 2015 in Lüneburg stattfinden. 

Zur Bildergalerie

Aktuelles

Energiekostenzuschlag/Mautgebühr
z.Zt. 0,20 €

03. & 04.11.2017
Fenstertage in Karlsruhe

zur Seite Aktuelles

Kontakt

Glaser-Innung Niedersachsen
Im Winkel 5
31180 Giesen
Fon +49 (0) 50 66 90 16 916
Fax +49 (0) 50 66 90 16 917
E-Mail
Sitemap
Impressum