Mitgliederversammlung Glaser-Innung Niedersachsen am 21. März 2014

Stellv. Landesinnungsmeister Heiko Schanze eröffnete und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, Fördermitglieder sowie die Kooperationspartner der Glaser-Innung Niedersachsen und dankte dem Geschäftsführer Roger Möhle für die Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung.

Der Bericht des Geschäftsführers war im wesentlichen geprägt durch den am 14. September 2013 beschlossenen Austritt aus dem BIV. Informationen über den Verlauf der Abstimmung und der weiteren Vorgehensweise wurde den Mitgliedern zeitnah übermittelt. In der Glaswelt, Glas & Rahmen und der GFF wurde ebenfalls in den ersten Ausgaben in diesem Jahr unterschiedlich berichtet. Von daher war es dem Vorstand wichtig, hier detailliert die Mitglieder über den Sachverhalt, warum die Kündigung ausgesprochen und der Austritt beschlossen wurde, zu unterrichten.

Nach den  Ausführungen vom  GF Roger Möhle, der durch Aussagen der Obermeister Förster, Schwarze und Tute unterstützt wurde, konnte eine breite Zustimmung zu dem vollzogenen Austritt und der weiteren Vorgehensweise festgestellt werden.

Nach den weiteren Regularien, wie das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 14.September 2013 in Oldenburg (mit der Einladung zur Versammlung versandt) welches einstimmig von den 32 erschienen Mitgliedern genehmigt wurde, folgte die Jahresrechnung 2013. Nach dem Bericht des Kassen- und Rechnungsprüfers Glasermeister Jörg Kolberg  wurde der Vorstand und die Geschäftsführung mit zwei Stimmenthaltungen entlastet.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen, die auf Wunsch der Mitglieder per Akklamation durchgeführt wurden, fanden keine Veränderungen statt. Somit ist der alte Vorstand wiederum der neue Vorstand. Als Kassen- und Rechnungsprüfer wurde Jörg Kolberg wiedergewählt und neu für Glasermeister Michael Hoffmann wurde Glasermeister Thomas Neumann aus Uelzen gewählt.

Beschluss über die Entschädigungsverordnung:
Dieser TOP wurde mit Zustimmung der Mitgliederversammlung auf die Tagesordnung gesetzt. Notwendig wurde diese Verordnung durch das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts, dass am 1. Januar 2013 in Kraft getreten ist.
Den Mitgliedern lagen drei Vorlagen: Entschädigungsverordnung für die Mitglieder des Vorstands, Entschädigungsverordnung für die Mitwirkung an Gesellenprüfungen und die Entschädigungsverordnung für die Mitwirkung im Schlichtungsausschuss für Lehrlingesstreitigkeiten vor.
Nach Erläuterungen des GF wurde einstimmig der Verordnung zugestimmt.
Unter Punkt Verschiedenes wurde der aktuelle Stand der Gefährdungsbeurteilung angesprochen. Angestrebt wird mit interessierten Innungsbetrieben ein Konzept unter Mithilfe von externen Stellen zu erstellen, Handlungshilfen zur Anfertigung einer Gefährdungsbeurteilung zu erarbeiten, die dann ständig erweitert  und der jeweiligen Situation angepasst werden. Die anschließende Pause  wurde genutzt um die Gespräche und den Erfahrungsaustausch mit Kollegen, Fördermitgliedern, Kooperationspartnern und dem Vorstand zu pflegen. Ein mittlerweile fester Bestandteil der Mitgliederversammlung ist Rechtsanwalt Dr. Jörn Hülsemann, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Das Referat „ Kündigung der Arbeitsverhältnisse“ von ihm war wieder ein  Feuerwerk von fachlichen und rhetorischen Gegebenheiten.

Die nächste Fachtagung wird am 26. Und 27. September 2014 stattfinden. Am Freitagnachmittag werden unsere Partner und Fördermitglieder den Zeitraum zur Vorstellung von interessanten Themen bekommen. Am Abend gemütliches Beisammensein mit Überraschung. Samstagvormittag Innungsversammlung und Fachreferat von Dr. Hülsemann, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Zur Bildergalerie

Aktuelles

Energiekostenzuschlag/Mautgebühr
z.Zt. 0,20 €

28. & 29.09.2017
Lehrerfachtagung BBS 3 Region Hannover

zur Seite Aktuelles

Kontakt

Glaser-Innung Niedersachsen
Im Winkel 5
31180 Giesen
Fon +49 (0) 50 66 90 16 916
Fax +49 (0) 50 66 90 16 917
E-Mail
Sitemap
Impressum